Stadtplanung von Unten?

Workshop | Samstag 11.6. | 13–15 Uhr | Großer Saal

Stadtpolitische Initiativen mischen sich immer stärker in die Planung neuer Stadtteile ein, um bezahlbare Mieten im Wohnungsbau und für Gewerbe zu erkämpfen oder für alle zugängliche Kulturorte zu schaffen. Dabei lassen sie sich auf kooperative Prozesse mit der kommunalen Verwaltung ein, die nicht selten die bisherige politische Praxis der Initiativen verändert. in dem Workshop stellen drei/vier solcher Initiativen ihre bisherige oder geplante Arbeit vor und reflektieren gemeinsam, vor welche Herausforderungen solche kooperativen Stadtentwicklungen stadtpolitische Initiativen stellen.

Der Workshop knüpft damit an einen ähnlichen Workshop auf dem Recht auf Stadt-Forum in Leipzig 2018 an (unter der Überschrift „Utopische Realpolitik“ in der ersten Ausgabe der „Común. Zeitschrift für stadtpolitische Interventionen“ erschienen, online hier).

Mit: