Austausch Zwangsräumungen

Austausch Zwangsräumungen

Eine Stadt für Alle! FrankfurtAdlerhalle

Wir von Eine Stadt für Alle! Frankfurt haben in dem letzten Jahr als einen Teil unserer Arbeit auch mehrere Zwangsräumungen unterstützt. Obwohl das nicht Fokus unserer politischen Arbeit ist, nimmt dies immer viele Kapazitäten in Anspruch und bringt uns teilweise auch an unsere Grenzen. Bei diesem Austauschformat möchten wir uns mit anderen Gruppen, die ebenfalls zu Zwangsräumungen arbeiten, austauschen. Zielgruppe sind somit Gruppen, welche aktiv Zwangsräumungen begleiten oder solche Strukturen aufbauen wollen. Zentrale Fragen können dazu folgende sein:

  • Wie kommen Menschen, die zwangsgeräumt werden sollen, zu euch?
  • Was ist der häufigste Grund der ZR? Welche Menschen kommen i.d.R. zu euch?
  • Welche Art von Unterstützung könnt ihr als Gruppe konkret anbieten?
  • Welche Strategien nutzt ihr vor der ZRR?

    • politisch
    • rechtlich
    • öffentlicher Druck

  • Wie gestaltet ihr die Aufgabenteilung bei der Begleitung einer ZR?
  • Wie gestaltet ihr die Kommunikation mit der betroffenen Person?
  • Wie geht ihr mit der Rolle als politisch arbeitende Gruppe um, die zum (großen) Teil
  • sozialarbeiterische Arbeit übernimmt?
  • Wie geht ihr mit der emotionalen Situation um?
    (Menschen, denen eine ZR droht, sind meist in einer sehr angespannten Gesamtsituation und das überträgt sich zwangsweise auch auf die Leute, die direkten Kontakt haben)

Diese Fragen wollen wir in einen lockerem Austausch beantworten, um gemeinsam Strategien für eine nachhaltige und solidarische Begleitung von Zwangsräumungen zu entwickeln. Die Initiative Zwangsräumung Verhindern Berlin wird ebenfalls anwesend sein.

Gegeben von

  • Eine Stadt für Alle! Frankfurt
  • (Zwangsräumung Verhindern Berlin)

Sa 9:00 - 10:50
Wohnen